Kontakt / Impressum /
Datenschutzerklärung
erweiterte Suche... Newsletter
 

 Zurück

 

Tausende SuperMoto Fotos findest Du hier:
www.SuperMoto-Images.de
TT Supermotard
   03.06.2014
Back to the Roots

von Udo Meuthen am 03.06.2014

Die Italienische lokale SuperMoto Meisterschaft TT Supermotard existiert schon seit Jahren mit Veranstaltungen im Norden von Italien. Es handelt sich um eine kleine Meisterschaft, welche sich sehr an den Wurzeln des Sports orientiert. Mit dabei Gianni Borgiotti, welcher noch mehr zu den Wurzeln zurück will. Nicht nur das Motorrad ist eine serienmässige Motocross Maschine, nein er ist auch auf Motocross Felgen in 21 Zoll und 19 Zoll unterwegs...

 

Die kleine aber feine Kartbahn von Moncalieri stellt die Arena für den zweiten Lauf der dies jährigen TT Supermotard Meisterschaft dar. Moncalieri ist in Piemonte seit Jahrzehnten die Wiege des SuperMoto Sports. Eine hügelige Asphaltbahn mit teilweise überhöhten Kurven und ein flüssig zu fahrender harter Offroad Bereich.

Vorbereitung auf den Start von Rennen 1 auf der spektakulären Piste von Moncalieri
Vorbereitung auf den Start von Rennen 1 auf der spektakulären Piste von Moncalieri (Foto: UM)

 Schon bei der Ankunft auf der Strecke Club des Miles merke ich dass es sich um eine andere Atmosphäre handelt. Große Stereoboxen im Zentrum der Strecke verteilen sehr gut gewählte Musik über Fahrerlager, Rennstrecke und Zuschauerbereiche. Rock, Hard Rock und Country Musik.
Beim Rundgang mit Ermanno Torri, dem Communication Manager der Serie, lerne ich alle Teilnehmer kennen. Ein wirklich bunt gemischter Haufen aus purer Passion. Mit dabei auch Lokalmathador Paolo Gaspardone aus der SuperMoto Weltmeisterschaft sein Team Gazza Racing von Motocross Legende Max Gazzarate residiert in Moncalieri direkt um die Ecke.

Borgiottis Suzuki RMZ mit Rädern in typischer Motocross Größe
Borgiottis Suzuki RMZ mit Rädern in typischer Motocross Größe (Foto: UM)

 Der Gaststart von Paolo Gaspardone ist alles andere als einfach. Dauerstarter Mickael Amodeo aus Briancon (Frankreich) ist in allen Trainings Sessions schneller. Hinter den beiden kann sich Gianni Borgiotti mit der fast kompletten Motocross Ausrüstung vor dem Rest der 17 Zoll Gemeinde klassifizieren. Er fährt eine fast völlig serienmässige Suzuki RMZ450. Als ich am Morgen eintreffe ist Gianni auf folgender Rad/Reifen Kombi unterwegs: Vorne ein 90/90-21 Conti Go Reifen auf einer entsprechenden Tubeless Felge. Dieser Reifen bleibt über das ganze Wochenende drauf, noch besser: Gianni sagt dass der Reifen trotz optimaler Hafteigenschaften eigentlich die ganze Saison halten kann. Hinten ist bei den freien Trainings und dem Qualifying ein Mitas SuperMoto Rear in der Größe 140/80-19 montiert. Reifenwärmer benötigt Gianni überhaupt nicht. Die Reifen sind sehr schnell auf Temperatur. So wie ich Gianni um die Strecke driften sehe glaube ich das aufs Wort.

WM Fahrer Paolo Gaspardone im Offroad von Moncalieri
WM Fahrer Paolo Gaspardone im Offroad von Moncalieri (Foto: UM)

 Die sauschnellen ersten Beiden Paolo Gaspardone und Mickael Amodio fähren in der für mich aus meinen Besuchen bei den WM Läufen sehr schnellen aber nicht ganz so spektakulären Art über die Strecke. Gianni auf der Motocross Radkombination ist unterwegs wie sonst nur Ivan Lazzarini, mit extremen Driftwinkeln wie aus der guten alten Zeit. Klar, an die Rundenzeiten von Gaspardone und Amodio, welche auf WM Niveau fahren kommt er nicht heran, aber alle anderen 17 Zöller hat er im Griff.

Gianni Gorgiotti mit den 21 und 19 Zoll Rädern garantiert spektakuläre Drifts
Gianni Gorgiotti mit den 21 und 19 Zoll Rädern garantiert spektakuläre Drifts (Foto: UM)

 Für Rennen 1 montiert Gianni nun einen Mitas Flat Track Reifen 27,5x7,5-19 (140/80-19) in der weichen Mischung. Im Rennen 1 ist Paolo Gaspardone für mich nicht überraschend sehr schnell. Doch Mickael Amodeo ist wie schon im Training der schnellste. Nicht erreichbar für Gaspardone.

P1130193 red.jpg

 Rennen 1 Ergebnis:
1 Mickael AMODIO Yamaha
2 Paolo GASPARDONE Honda
3 Gianni BORGIOTTI Suzuki
4 Walter BOJINO Yamaha
5 Carmelo POTI Honda

Gianni beschreibt den weichen Mitas Reifen als ideal für den Asphalt, er wäre auch sehr gut bei weichem Offroad, beim harten Untergrund in Moncalieri mit Anliegern in allen Kurven bietet er kaum Vorteil gegenüber Slicks.

Mickael Amodeo holt sich den Holeshot in Rennen 2
Mickael Amodeo (4) holt sich den Holeshot in Rennen 2 (Foto: UM)

 Im zweiten Rennen ist wieder Amodeo der schnellste, doch diesmal kommt er beim überrunden zu Fall. Er muss das Feld von hinten aufrollen. So kann Paolo Gaspardone Lauf 2 für sich entscheiden. Gianni Borgiotti ist diesmal mit einem Goldentyre Flat Track Reifen in Medium Mischung unterwegs.

Borgiottis Reifenwahl: links der Mitas Flat Track Soft, Rechts der Goldentyre Medium
Borgiottis Reifenwahl: links der Mitas Flat Track Soft, Rechts der Goldentyre Medium (Foto: UM)

 Im zweiten Rennen ist wieder Amodeo der schnellste, doch diesmal kommt er beim überrunden zu Fall. Er muss das Feld von hinten aufrollen. So kann Paolo Gaspardone Lauf 2 für sich entscheiden. Gianni Borgiotti ist diesmal mit einem Goldentyre Flat Track Reifen in Medium Mischung unterwegs. Er holt den zweiten Rang. Mickael Amodio kann nach spektaklärer Aufholjagd noch den dritten Rang für sich entscheiden. Wegen eines Frühstarts wird Walter Bojino eine Zeitstrafe aufgebrummt, so kann sich Carmelo Poti den 4ten Rang holen

Podium: Paolo Gaspardone, Mickael Amodeo und Gianni Borgiotti
Podium: Paolo Gaspardone, Mickael Amodeo und Gianni Borgiotti (Foto: UM)

 Rennen 2 Ergebnis:
1 Paolo GASPARDONE Honda
2 Gianni BORGIOTTI Suzuki
3 Mickael AMODIO Yamaha
4 Carmelo POTI Honda
5 Walter BOJINO Yamaha

Die TT Supermotard Meisterschaft freut sich auch auf Zuschauer aus dem Deutschsprachigen Raum, vielleicht habt ihr Lust auf eurem Italienurlaub mal vorbei zu schauen. Noch willkommener sind Teilnehmer. Gerne würde TT Supemotard Deutsche, Schweizer oder Östereichische Piloten im Startfeld begrüßen.

Veranstaltungskalender 2014     
29/6    SALMOUR     
20/7    CHIGNOLO     
21/9    SALSO MAGGIORE     
19/10    REGGIO EMILIA     
2/11    SAN MARTINO     


TT SUPERMOTARD

Udo Meuthen
03.06.2014 - aktualisiert: 03.06.2014, 19:43 Uhr

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten:
Ihr Feedback[Hier klicken um Kommentar zu schreiben...]

...oder Thema im Forum diskutieren [hier klicken]

 

 

Das könnte Dich auch interessieren:
26.04.17 / News
Auftakt zur SuperMoto IDM in Harsewinkel: Class startet mit Doppelsieg
Markus Class ist der klare Sieger beim Auftakt zur SuperMoto... mehr
10.09.17 / News
SuperMoto IDM 2017 Schwanenstadt: Zu Gast in Österreich
Zur vorletzten Runde der SuperMoto Internationale Deutsche... mehr
14.03.17 / News
Volz gewinnt letztes Rennen auf der Saarmesse
Seit über 20 Jahren startet traditionell die deutsche... mehr

  Artikel drucken...

 

:: Steckbriefe ::
Fahrer-Porträt von Petr Vorlicek anzeigen...Petr Vorlicek
Suzuki
mehr Infos
Fahrer-Porträt von Dirk Spaniol anzeigen...Dirk Spaniol
Suzuki
mehr Infos
Fahrer-Porträt von Toni Krettek anzeigen...Toni Krettek
Husqvarna
mehr Infos
Einschreibelisten
Deutsche Meisterschaft
Weltmeisterschaft
Intercup / ÖM
Alle Fahrer/Piloten mit Resultaten, Fotos, Steckbriefen etc.
 

 

 

 

Fahrerportrais / Steckbriefe | SuperMoto Bikes | Sport / Racing | Sport | Termine/Kalender | Tabellenstände | Rennresultate | Chronologie SuperMoto Meister | Fahrtechnik | Technik & Tuning | Artikel | Archiv Übersicht | Artikel suchen | Nützliches | Strecken | Adressen & Links | Infotainment | Tippspiel | Videos | SuperMoto Shop |  | Newsletter |